Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) 



Sehr geehrte Kunden,

die nachfolgenden Bestimmungen werden ausschließlich, soweit wirksam vereinbart, Inhalt zwischen dem Kunden und uns, der fincas&mehr – Nicole J. Bajo Feriendomizile, Gradebergstraße 7, D-88662 Überlingen, im Folgenden „NB“ genannt, zu Stande kommenden Reisevermittlungsvertrag und haben keinerlei Einfluss auf die Bedingungen zu denen die vermittelten Leistungen erfolgen.

 

1. Anzuwendendes Recht, Buchungsbedingungen bei NB

1.1 Im Rahmen ihrer Tätigkeiten tritt die NB ausschließlich als Vermittler von fremdveranstalteten Einzelleistungen wie etwa Unterkunfts- und damit verbundenen Leistungen (z.B. Hotels, Ausflügen, Workshops) oder von Pauschalreisen im Sinne des § 651a BGB (Pauschalreisen), nachfolgend zusammen „Reisen“ genannt, zwischen ihren Kunden und einem fremden Leistungserbringer (z.B. Reiseveranstaltern) auf. Selbst werden keine eigenen Reisen veranstaltet. Im Falle einer Buchung kommt der die Leistung betreffende Vertrag ausschließlich zwischen dem Kunden und dem jeweiligen Leistungserbringer (z.B. Reiseveranstalter oder Anbieter) zustande. Bei den Angeboten für Flüge, Mietwagen hat die NB nur die Stellung des Betreibers des Online Portals und wird nicht als Reisevermittler tätig.

1.2 Die beiderseitigen Rechte und Pflichten des Kunden und des Reisevermittlers (NB) ergeben sich, soweit dem nicht zwingende gesetzliche Bestimmungen entgegenstehen, aus den im Einzelfall (insbesondere zu Umfang und Art des Vermittlungsauftrages) vertraglich getroffenen Vereinbarungen, diesen Reisevermittlungsbedingungen und den gesetzlichen Vorschriften der §§ 675, 631 ff. BGB über die entgeltliche Geschäftsbesorgung. 

 1.3 Für die Rechte und Pflichten des Kunden gegenüber dem Vertragspartner der vermittelten Leistung gelten ausschließlich die mit diesem getroffenen Vereinbarungen, insbesondere - soweit wirksam vereinbart - dessen Reise- und/oder Geschäftsbedingungen.

2. Vertragsschluss Vermittlungsauftrag und Vertrag mit dem Leistungserbringer

2.1 Mit der Anfrage, die schriftlich, mündlich, per E-Mail oder mit dem Informationsformular im Internet erfolgen kann, teilt der Kunde sein Interesse an einer Reisevermittlungstätigkeit mit. Hiermit kommt noch kein verbindliches Angebot zustande. 
 

2.2 Hierauf übermittelt NB dem Kunden ein Angebot über die Vermittlung der vom Kunden gewünschten Unterkunftsleistung oder einer sonstigen, mit der Durchführung einer Reise in Zusammenhang stehenden Dienstleistung, die von einem Dritten Leistungserbringer erbracht wird, mit Buchungsdaten. Mit der Unterschrift und der Rücksendung dieses Angebotes binnen der dort angegebenen Frist, beauftragt der Kunde NB die gewünschten Leistungen aus dem unterbreiteten Angebot zu vermitteln und verbindlich für ihn und die weiteren Teilnehmer zu buchen. Der Kunde steht für sich und auch für alle anderen in dem Angebot mit aufgeführten Teilnehmer ein. Um diesen Buchungsauftrag vornehmen zu können, muss der Kunde mindestens 18 Jahre oder älter sein. 

2.3 Der Vertrag mit dem vermittelten Leistungserbringer kommt durch die Buchungs-/Vertragsbestätigung zu Stande, welche der Leistungserbringer selbst oder in dessen Auftrag – die NB vornimmt. Das Zustandekommen des vermittelten Vertrages richtet sich nach den allgemeinen Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches, sofern sich aus den Reise- oder Geschäftsbedingungen des Leistungserbringers nichts anderes ergibt.

 3. Pflichten des Reisevermittlers

3.1 Die vertragliche Leistungspflicht von NB besteht nach Maßgabe dieser Bedingungen, in der Vornahme der zur Durchführung des Vermittlungsauftrages notwendigen Handlungen entsprechend dem Buchungsauftrag des Kunden und der entsprechenden Beratung, sowie der Abwicklung der Buchung, insbesondere der Übergabe der Reiseunterlagen, sofern diese nicht nach dem mit dem jeweils vermittelten Leistungserbringer getroffenen Vereinbarungen direkt dem Kunden übermittelt werden. Die Durchführung der gebuchten Leistungen als solche gehört nicht zu den Vertragspflichten von NB. 

3.2 Die NB ist berechtigt von Buchungsvorgaben des Kunden abzuweichen, wenn sie nach den Umständen davon ausgehen darf, dass der Kunde die Abweichung billigen würde. Dies gilt nur insoweit, als es der NB nicht möglich ist, den Kunden zuvor von der Abweichung zu unterrichten und seine Entscheidung zu erfragen, es sei denn, dass die hierdurch bedingte zeitliche Verzögerung die Durchführung des vom Kunden unbedingt erteilten Vermittlungs-/Buchungsauftrages gefährdet oder unmöglich macht. 

3.3 Ohne ausdrückliche Vereinbarung besteht keine vertragliche Pflicht der NB das jeweils billigste Angebot, bzw. den billigsten Anbieter der gewünschten Leistung zu ermitteln, darzustellen und zur Vermittlung anzubieten. 

4. Zahlungen

4.1 Bei allen vermittelten Leistungen wird die Zahlung des Gesamtpreises mit erfolgter Buchung, spätestens vor Reiseantritt bei Aushändigung der Reiseunterlagen fällig. Soweit Pauschalreisen vermittelt werden, sind die Zahlungen des Kunden erst fällig, wenn der Sicherungsschein des Reiseveranstalters nach § 651k Abs. 3 BGB übergeben wird. Dies gilt auch für eine etwaige Anzahlung. Im Übrigen gelten die Zahlungsbedingungen der einzelnen Reiseveranstalter und/oder die Vereinbarungen im geschlossenen Vertrag. Bei nicht fristgerechter Zahlung von An- und Restzahlung kann dies zu einem Rücktritt des Leistungserbringers vom Vertrag und einer gleichzeitigen Belastung des Kunden mit Stornokosten führen. Die Höhe der Anzahlung kann je nach Anbieter variieren und beträgt im Regelfall 10 - 50 % des Gesamtpreises. Im Einzelfall, insbesondere bei Leistungen auf den Kanarischen Inseln, kann die Anzahlung auch mehr als 50 % des Gesamtbetrages betragen.

 

4.2 Sofern nichts anderes vereinbart ist, übernimmt NB die finanzielle Abwicklung zwischen dem Kunden und dem Leistungserbringer im Namen und für Rechnung des Leistungserbringers und ist ermächtigt, den kompletten Preis vom Kunden für den Leistungserbringer als Inkassostelle einzuziehen.

4.3 Einem Ersatzanspruch der NB sowie Ansprüchen auf Serviceentgelte oder sonstigen Vergütungen gegenüber kann der Kunde Ansprüche gegenüber dem vermittelten Leistungserbringer, insbesondere aufgrund mangelhafter Erfüllung des vermittelten Vertrages, nicht im Wege der Zurückbehaltung oder Aufrechnung entgegenhalten, es sei denn, das für das Entstehen solcher Ansprüche eine schuldhafte Verletzung von Vertragspflichten der NB ursächlich oder mitursächlich geworden ist oder die NB aus anderen Gründen dem Kunden gegenüber für die geltend gemachten Gegenansprüche haftet. 

5. Auskünfte und Hinweise

5.1 Bei den einzelnen Angaben zu den Leistungen ist NB auf die Informationen angewiesen, die sie von den jeweiligen Leistungserbringern erhält. NB hat keine Möglichkeit, diese Informationen auf ihre Richtigkeit hin zu überprüfen. NB gibt daher gegenüber dem Kunden keinerlei Garantien oder Zusicherungen hinsichtlich der Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität dieser Informationen ab. Dies gilt auch für sonstige Informationen, die auf dieser Website enthalten sind und von Dritten zur Verfügung gestellt wurden. 
 

5.2 Bei der Erteilung von Hinweisen und Auskünften haftet NB im Rahmen des Gesetzes und der vertraglichen Vereinbarungen für die korrekte Weitergabe der Hinweise und Auskünfte der vermittelten Leistungserbringer für die Durchführung der Reise. Ein Auskunftsvertrag mit einer vertraglichen Haftpflicht zur Auskunftserteilung kommt nur bei einer entsprechenden ausdrücklichen schriftlichen Vereinbarung zustande.

5.3 Für die Richtigkeit erteilter Auskünfte haftet NB gemäß § 675 Abs. 2 BGB nicht, es sei denn, dass ein besonderer Auskunftsvertrag abgeschlossen wurde.



6. Umbuchungen und Stornierungen

6.1 Die Umbuchung einer bestätigten Reise ist nur durch Rücktritt von der gebuchten und gleichzeitig erneuter Buchung einer neuen Reise möglich, es sei denn, der Leistungserbringer hat hierfür besondere Bestimmungen vorgesehen. Eventuelle Unkosten für die Umbuchung oder zu zahlende Teilreisevergütungen im Falle der Umbuchung richten sich nach den Bedingungen des jeweiligen Leistungserbringers. NB ist berechtigt, dem Kunden alle NB bei einer Umbuchung von anderer Seite geltend gemachten Kosten zuzüglich einer Bearbeitungsgebühr bis zu 50 € pro Person in Rechnung zu stellen. 



6.2 Der Kunde kann jederzeit vor Reisebeginn von der Reise und vom Vermittlungsvertrag zurücktreten. Maßgeblich ist der Zugang der Rücktrittserklärung bei dem jeweiligen Leistungserbringer. Dem Kunden wird empfohlen den Rücktritt schriftlich zu erklären. Im Falle eines endgültigen Rücktritts vom Vertrag durch den Kunden richtet sich die Höhe der hierfür anfallenden Kosten nach den Bestimmungen des Leistungserbringers. Diese können im Einzelfall bis zu 100% des Gesamtpreises betragen. NB ist berechtigt, dem Kunden alle NB bei dem Rücktritt von anderer Seite geltend gemachten Kosten zuzüglich einer Bearbeitungsgebühr bis zu 50 € pro Person in Rechnung zu stellen. NB empfiehlt daher den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.



7. Haftung von NB

7.1 NB übernimmt keine Haftung für die ordnungsgemäße Durchführung der vermittelten Leistungen und gibt keine Zusicherung für die Eignung oder Qualität der dargestellten Leistungen ab, es sei denn, die NB hat eine entsprechende vertragliche Pflicht durch ausdrückliche Vereinbarung mit dem Kunden übernommen. 




7.2 Ohne ausdrückliche diesbezügliche Vereinbarung oder Zusicherung haftet NB bezüglich der vermittelten Leistungen selbst nicht für Mängel der Leistungserbringung und Personen- oder Sachschäden, die dem Kunden im Zusammenhang mit der vermittelten Leistung entstehen. Bei der Vermittlung mehrerer touristischer Hauptleistungen (entsprechend dem gesetzlichen Begriff der Pauschalreise) gilt dies nicht, soweit NB gem. § 651a Abs. 2 BGB den Anschein begründet, die vorgesehenen Leistungen in eigener Verantwortung zu erbringen.



7.3 Eine etwaige eigene Haftung von NB aus der schuldhaften Verletzung von Vermittlerpflichten bleibt von den vorstehenden Bestimmungen unberührt.



7.4 Die Haftung von NB und ihrer Erfüllungsgehilfen ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt, soweit eine etwaige Pflichtverletzung der NB nicht vertragliche Hauptpflichten von NB oder Ansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit des Kunden betrifft. Die Haftung von NB im Falle leichter Fahrlässigkeit ist beschränkt auf den Wert der gebuchten Leistung.



8. Hinweise auf Pass-, Visa- und Einreisebestimmungen

8.1 Jeder Kunde ist für die Einhaltung der gültigen in- und ausländischen Ein- und Ausreise-, Gesundheitsvorschriften, Pass- und Visabestimmungen selbst verantwortlich. NB unterrichtet den Kunden nur dann über Einreise- und Visabestimmungen, wenn ihr hierzu vom Kunden ein ausdrücklicher Auftrag erteilt worden ist, oder wenn besondere der NB bekannte oder erkennbare Umstände einen ausdrücklichen Hinweis erforderlich machen und die entsprechenden Informationen nicht bereits in den dem Kunden vorliegenden Informationen des Leistungserbringers enthalten sind. 



8.2 Im Falle einer nach den vorstehenden Bestimmungen begründeten Informationspflicht kann NB ohne besonderen Hinweis oder Kenntnis davon ausgehen, dass der Kunde und seine Mitreisenden deutsche Staatsangehörige sind und in deren Person keine Besonderheiten vorliegen ( z.B. Staatenlosigkeit, Doppelstaatsbürgerschaft).



8.3 Entsprechende Hinweispflichten von NB beschränken sich auf die Erteilung von Auskünften aus oder von geeigneten Informationsquellen, insbesondere aus aktuellen, branchenüblichen Nachschlagewerken oder der Weitergabe von Informationen ausländischer Botschaften, Konsulate oder Tourismusämter.



8.4 NB haftet nicht für die Erteilung von Visa und sonstigen Dokumenten und für den rechtzeitigen Zugang, es sei denn, dass die für die Nichterteilung oder den verspäteten Zugang maßgeblichen Umstände von NB schuldhaft verursacht oder mitverursacht sind.



9. Pflichten des Kunden und Reklamationen

9.1 Der Kunde ist verpflichtet, die ihm überlassenen Unterlagen bei Empfang auf Vollständigkeit und Richtigkeit zu überprüfen. Offensichtliche Abweichungen hat der Kunde dem Leistungserbringer gegenüber unverzüglich anzuzeigen. Soweit diese Unterlagen von der NB übermittelt werden, trifft den Kunden die Pflicht auch die NB über von ihm erkennbare Fehler und sonstige Unstimmigkeiten unverzüglich zu informieren. Falls der Kunde dies unterlässt, kann eine Schadensersatzpflicht der NB ganz oder eingeschränkt ausgeschlossen sein (§ 254 BGB, Schadensminderungspflicht). Sofern die oben beschriebenen Umstände für die NB nicht erkennbar waren, entfällt eine Schadensersatzverpflichtung der NB gänzlich. 



9.2 Bei Reklamationen oder der sonstigen Geltendmachung von Ansprüchen gegenüber den vermittelten Leistungserbringern beschränkt sich die Verpflichtung von NB auf die Übermittlung aller Informationen und Unterlagen, die für den Kunden hierfür von Interesse sind.



9.3 Eine Pflicht zur Entgegennahme und/oder Weiterleitung entsprechender Mitteilungen jeglicher Form besteht nicht. NB weist darauf hin, dass der Kunde für die Geltendmachung bestimmter Gewährleistungs- und Schadensersatzansprüche vertragliche oder gesetzliche Anzeige- und Ausschlussfristen bestehen können. Der Kunde ist für die diesbezügliche Einhaltung und die Informationen selbst verantwortlich.



10. Verjährung

10.1 Die Ansprüche des Kunden gegenüber NB als Reisevermittlerin, gleich welchen Rechtsgrundes, mit Ausnahme von Ansprüchen aus unerlaubter Handlung verjähren innerhalb eines Jahres. 



10.2 Die Frist beginnt mit dem Schluss des Jahres, in dem der Anspruch entstanden ist und der Kunde von den den Anspruch begründenden Umständen und der Person des Vermittlers Kenntnis erlangt hat oder ohne grobe Fahrlässigkeit hätte erlangen müssen. 



11. Allgemeine Bestimmungen

11.1 Auf das gesamte Rechts- und Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und NB findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung. 



11.2 Der Kunde kann NB nur an deren Sitz in Überlingen verklagen.



11.3 Für Klagen der NB gegen den Kunden ist der Wohnsitz des Kunden maßgebend. Für Klagen gegen Kunden, die Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen oder privaten Rechts oder Personen sind, die ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt im Ausland haben oder deren Wohnsitz oder Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, wird als Gerichtsstand der Sitz von NB vereinbart.



12. Bedingungen für Kauf und Einlösung eines Gutscheins von fincas&mehr

  • Der eingetragene Gutschein-Betrag kann nur einmalig zur Buchung eines Feriendomizils bei fincas&mehr eingelöst werden.
  • Je Buchung kann nur 1 Gutschein eingelöst werden.
  • Der Gutschein ist für alle zum Zeitpunkt der Buchung bei fincas&mehr angebotenen Feriendomizile gültig und kann je nach Zimmerverfügbarkeit eingelöst werden.
  • Ist der Buchungsbetrag geringer als der Wert des Gutschein-Betrags, ist keine Auszahlung oder weitere Anrechnung möglich. 
  • Eine Barauszahlung des Gutschein-Betrags ist generell nicht möglich.
  • Die persönliche Gutschein-Nr. ist vor Abschluss der Vermittlung mitzuteilen. Eine nachträgliche Anrechnung ist aus Systemgründen nicht möglich.
  • Der Gutschein ist nur gültig für Neubuchungen, eine Anrechnung auf bereits bestehende Buchungen ist nicht möglich.   
  • Sicherheitshinweis: Zum Schutz vor Missbrauch empfehlen wir Ihnen, Gutscheine für Dritte unzugänglich aufzubewahren, weil mit Hilfe der Gutschein-Nummer gebucht werden kann.
  • Das Einlösen eines Geschenk-Gutscheins in Höhe von 25 Euro aus Promotion-Aktionen von fincas&mehr ist erst ab 3 Übernachtungen (nachfolgende Nächte) möglich.
  • Das Einlösen eines Geschenk-Gutscheins ab 50 Euro aus Promotion-Aktionen von fincas&mehr ist erst ab einem Buchungswert (nur Unterkunft) in Höhe ab 1.000 Euro möglich.
  • Eine Kumulierung diverser Gutscheine ist  ab einem Buchungsbetrag in Höhe von mindestens 1.000 Euro möglich.
  • Eine Kumulierung mit anderen Sonderaktionen (Sonderpreise, Frühbucher-Rabatte, etc.) ist nicht möglich.



13. Linkhaftung

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann, so das Landgericht, nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich habe auf meinen Seiten Links zu anderen Seiten im Internet gelegt. Für alle diese Links gilt: Ich habe keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten. Deshalb distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf meiner Internetpräsenz. Diese Erklärung gilt für alle auf meiner Internetpräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten von Drittanbietern, zu denen bei mir angebrachte Banner und Links führen.



Stand Oktober 2007 

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. (“Google“). Google Analytics verwendet sog. “Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten der Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

 
nach oben